Feministisch, allzu feministisch – oder die Frage nach dem ‚Nein‘

Feministisch, allzu feministisch – oder die Frage nach dem 'Nein' Während ich heute im Beisein eines guten Freundes eine Tasse Kaffee genoss, erzählte ich ihm von meiner geplanten, feministisch orientierten Website. Weiberhirn.de, für Weiber mit Hirn. Seine Befürchtungen begannen schon bei dem Ausdruck 'Weib'. Ich winkte diese mit einem Lachen ab, denn meine Leserinnen würden sicherlich genug Hirn haben, um einen angemessenen Begriff von diesem Wort zu haben. Also führte ich weiter aus, wie ich hier meine feministischen Tendenzen und Überlegungen in unterhaltsamer Art und Weise unters feministische Weibervolk bringen wolle. ...lies weiter!

Eine Liebeserklärung an die alte Türkei und irgendwie auch an Deutschland

Freiheit im Namen bedeutet nicht Meinungsfreiheit1995 lief ich, ein damals rebellischer Teenager, mit meiner Tante durch Belgrad, meine Heimatstadt. Wie ich damals so war und heute immer noch bin, meckerte ich und äußerte meinen Unmut über gewisse herrschende Zustände und das damals regierende Oberhaupt Serbiens, dessen Vorname etwas mit Freiheit bedeutete.Meine Tante schaute sich gehetzt um und blickte mich ernsthaft an: „Sag sowas nicht so laut! Du weißt nie, wer mithört oder ob jemand ...lies weiter!